Die Band

Udo Siefen (Gitarre/Bass/Gesang) – Lutz Siemer (Gesang/Gitarre) – Herbert Bühner (Percussion/Gesang)

Udo, Lutz und Herbert sind die Stammbesetzung von Sommerhaus. Alle drei sind erfahrene Musiker und Rampeneber, die schon in verschiedensten Konstellationen ihre Schaffensfreude an Mann und Frau gebracht haben. Hier im Einzelnen ein wenig Biografie.

Udo Siefen

Gitarre – Bass – Gesang

Udo ist der Allrounder von Sommerhaus. Manchmal verstecken wir seine Betablocker. Dann entwickelt er ungeahnte, übernatürliche Kräfte und ganz bis sechst Töne gleichzeitig auf seiner Gitarre spielen – vielen von ihnen in der gleichen Tonart! Udo ist bei Sommerhaus für die Soloparts und das Verfeinern der Songs zuständig. Seine Kreativität steht dabei seiner Innovationskraft – vielleicht ist es aber auch schlichte Vergesslichkeit – in nichts nach.

Udo begann seine Musikerleben bei Sidewalk, spielte später mit diversen Musikern (Rita van Nek, …) in verschiedenen Combos. In Rheine wurde er vor allem mit X-cited und weavin bekannt. In seiner Freizeit liebt er Grillfleisch und Einwegfeuerzeuge.

Lutz Siemer

Gesang – Gitarre

Als Chefarrangeur und Hauskomponist macht Lutz bei Sommerhaus jede Note zu einer Tugend. Er spendet gern verrückte Einfälle und ist Vorarbeiter vieler hausgemachter Songs. Allerdings ist er auch ein Strukturfreak und Kleinkrämer, der schon mal an der Spiel- und Experimentierfreude von Udo verzweifelt.

In seiner Jugend quälte Lutz ausgiebig das Akkordeon, sich selbst und seine Umwelt, ergänzte das ganze mit ein wenig Fagott und fand später an Gitarre und Keyboard seine Bestimmung. In seiner Berliner Zeit spielte er bei Red Liquid. In Rheine und Umgebung wurde er mit dem Projekt siXth sense – einer besonderen Mischung aus musikalischen, künstlerischen und kulinarischen Genüssen – bekannt. Lutz liebt weiße Schokolade und tötet für einen guten Earl Grey.

Herbert Bühner

Percussion – Gesang

Irgendjemand muss in dem Laden ja die Ruhe bewahren. Der durch unzählige durchrockte Nächte gestählt Drummer bringt immer wieder Übersicht in die Sache. Er sagt nicht unbedingt viel – manche mögen meinen, er sei eher von der ruhigen Sorte … westfälisch wortkarg. Aber wenn dann was kommt, sitzt es auch. Bei Sommerhaus ist Herbert für das Dschingel-Dingel-Bumm-Zack-Zeug zuständig und versucht seine beiden tempoflexiblen Mitstreiter immer wieder auf einen gemeinsamen Rhythmus einzuschwören.

Seine Stimme, verpackt in 182 cm geballtem Sex, ist zuviel für eine Stadt. Deshalb geht Heldentenor & Drummer Herbert regelmäßig mit Sommerhaus und anderen Bands auf Tour, um mit einer reichhaltigen Stofftiersammlung von wurffreudigen Zuschauerinnen wieder heimzukehren. In seiner Freizeit trinkt Herbert Bier und träumt von einer besseren Welt.

 

Advertisements